Erfahre mehr über MOJO

MOJO VIDEO - WAS STECKT DAHINTER
Eindrücke in die Produktion eines MOJO Kart-Reifens




MOJO Reifen Geschichte

Eine Rennserie ohne hochqualitative Reifen kann nicht erfolgreich sein. Diese Tatsache war bereits im Jahr 2000 bestens bekannt, als die Rotax MAX Challenge startete. Nach mehreren Jahren der Kooperation mit einem sehr bekannten Reifenhersteller, beschloss BRP (Rotax) jedoch ein Projekt zu starten, um Reifen zu entwickeln, die perfekt auf die Rotax 125 MAX Motorenfamilie abgestimmt sind. Die Vision von MOJO Reifen war geboren. 



Warum eine unabhängige Kart- Rennreifen- Marke entwickeln?
  • Um einen Rennreifen für die Rotax MAX Challenge mit der besten Mischung aus Zuverlässigkeit, Grip-Level und Konsistenz anzubieten
  • Um einen Reifen anzubieten, der leicht und weltweit über das bestehende Rotax Kart-Händlernetz erhältlich ist
  • Um einen Reifen mit einem vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis anzubieten, der unser Ziel, die Betriebskosten des Karts so gering wie möglich zu halten, unterstützt
 
BRP wusste, dass ein starker Partner nötig war, der  die Entwicklung unterstützen und dieses Projekt in die Serienproduktion bringen kann. Wir haben diesen Partner in Deutschland, in der Nähe der berühmten Stadt Dresden, gefunden. 1946 gegründet, hat Heidenau eine lange Tradition im Reifengeschäft und ein Team von erfahrenen Ingenieuren. Die Mission des Unternehmens war und ist, sich an den Bedürfnissen der Kunden und Märkte zu orientieren. Diese Ziele sichern Heidenau eine Position als führender Kart-Reifenhersteller.
 
Nach einer intensiven Produktentwicklung sowie Testphase wurden die MOJO Reifen 2006 auf den Markt gebracht – damals noch speziell für die Rotax MAX Challenge. Die Reifen wurden bei den Rotax MAX Challenge Grand Finals 2006 in Portugal präsentiert. Seitdem haben die MOJO Reifen den Markt "erobert" und haben es geschafft, einer der wichtigsten Anbieter im Kart-Reifen-Geschäft zu werden. Heute werden MOJO Reifen in über 50 Ländern verwendet.
 
Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2006 hat sich die MOJO-Reifenfamilie erweitert. Derzeit bieten wir zwei Regen- und vier Slicks sowie einen Intermediate Reifen an, um die Bedürfnisse der Märkte hinsichtlich Grip, Geschwindigkeit und Lebensdauer, in verschiedenen Kategorien zu erfüllen.
 
Kontinuierliche Verbesserung sowie Qualitätskontrolle sorgen dafür, dass MOJO Reifen großen Zuspruch bei den Tausenden von Kunden weltweit finden, welche die Qualität und die Konsistenz der Reifen schätzen.
  
CHRONIK:

2012     Start der MOJO CW Reifen für nasse Fahrbahnen in den Rotax 125 Micro/Mini MAX Kategorien für Kinder im Alter von 8-13 Jahren.
2011 Seit Anfang 2011 sind die MOJO Reifen D1, D2, D3 und W2 von der CIK genehmigt. Somit erfüllen die CIK anerkannten MOJO Reifen die neuesten EU Regulierungen 2005-69, welche die Verwendung von PCA Additiven einschränkt. 
2010 Einführung von Strichcodes auf allen MOJO Reifen. Zusammen mit dem neuen Reifen Tracking System, sichert diese Verbesserung eine effizientere Organisation bei Rennen. Für mehr Informationen über unser Reifen Tracking System kontaktieren Sie bitte einen unserer autorisierten Distributoren. 
2010     Start des MOJO CX Launch of MOJO CX Crossover-Kadett Reifen (crossover bedeutet, dass dieser Reifen bei trockenen sowie nassen Wetterkonditionen verwendet werden kann).
2009 Start der MOJO D3 D3 Slicks- und W2 Regenreifen (ersetzt den W1 Regenreifen).
2007 Start der MOJO D2 Slicks.
2006 Start der MOJO D1 Slicks und W1 Regenreifen.
2005 Jahr der Entwicklung / Probeproduktion / Tests.
2004 Start des Projektes.





















 
This website uses cookies - more information on this and your rights as a user can be found in our data protection declaration at the end of the page.
Click on "I agree to all cookies" to accept all cookies (also from third parties) ) and to be able to visit our website directly, or click on "Cookie Settings" to manage your cookies yourself.
Cookie settings

Here you can view or change the cookie settings of various tools used on this domain and its subdomains.

Necessary Cookies
Technically necessary cookies for basic website functions. An * indicates a possible prefix or suffix.
Functional cookies
These cookies enable our website to remember the selection you have made (such as your username, the language or the region in which you are located) and offer you additional functions.
Targeted cookies
You can specify your settings here for targeted cookies.
Social Media Widgets
You can specify your settings here for social media widget cookies.